Willkommen in meiner Welt


Freitag, 18. Mai 2018

Einen wunderschönen Tag....

 
....verbrachten wir bei einem Besuch im Lillehus-Store.
 

Bisher habe ich ja dort nur im Online-Shop bestellt
und dann die hübschen Pakete ausgepackt.
 
 
Aber nun gibt auch einen ganz süßen Laden, mit Greengate,
Maileg & Co. - eben mit allem, was das Waldstrumpfherz begehrt.
 
 
Ich fand es so schön dort zu stöbern,
 
 
und dabei Sarah-Pauline endlich mal persönlich zu treffen.
 
 
 Und seit Mai hat dazu das Lillehus-Cafe geöffnet.
 
 
Ein Traum - lecker mit selbst gebackenen Kuchen.
 
  
Ganz frisch gebacken, von Sarahs Mama
 
 
 in der süßen "Backfee-Werkstatt"
 
 
Wir haben es uns natürlich nicht nehmen lassen,
gleich alles draußen auf der Terrasse zu probieren...mhhmm.
 
 
Alle waren so super nett und wer gerade mal in der Nähe von Karlsruhe Zeit für die Seele braucht, legt in Ettlingen im Lillehus einfach
 mal einen Zwischen-Stopp ein, es lohnt sich.
 
Natürlich habe ich auch ein paar hübsche Dinge
 aus dem Laden mit nach Hause genommen.
 
 
Was alles am Außen-Waschtisch Verwendung findet.


Ein schöner Kerzenhalter, den ich einfach in ein Vorratsglas eingehängt habe.
 

Dazu diese Handseife mit Sanddorn von IB-Laursen,
 
 
denn hier wasche ich mir nach der Gartenarbeit immer meine Hände.
 
 
Danach gibt's eine Portion von der passenden Handcreme
 für die rauen Gärtnerhände.
 
 
Ist doch einfach viel schöner sich "artgerecht" zu pflegen
und es passt doch soooo gut zum Rest, oder?
 
 
Über dem Waschtisch, am Regal fand ein gestreiftes Seepferdchen
 
 
ein neues Zuhause.
 
 
Und da es in den letzten Wochen hier recht stürmisch war und immer wieder die Terrassentür hin und her schwang,
 
 
war dieser hübsche Tür-Stopper im Laden auch nicht mehr vor mir sicher.
 
 
Den kann ich auch drinnen ganz toll als Deko aufhängen.
 

 
Nun bin ich perfekt ausgestattet für mein

 
und werde gleich nochmals eine Runde durch den Garten drehen.
 
 
Ich wünsche euch ein schönes Pfingstwochenende und liebste Grüße vom


Dienstag, 1. Mai 2018

Das passiert, wenn man Urlaub hat...

 
....und der Junior immer größer wird und ein neues Bett braucht.
 
 
Da konnte sich Mama-Waldstrumpf endlich mal wieder so richtig austoben und das ganze Zimmer auf den Kopf stellen.
 
Das Ergebnis gefällt sogar dem PUBERTIER....puhhh, Glück gehabt.
 
Das Bett ist nun etwas breiter
 
 
und steht längs im Raum.
 
 
Meine selbst gebaute Flugzeug-Vitrine, bekam daneben wieder ihren Platz.
 
 
Dahinter habe ich eine Vlies-Tapete in Ziegeloptik angebracht.
 
 
Diese habe ich allerdings mit etwas Kalkfarbe etwas "entrötet"



Einfach leicht mit der Farbe drüber wischen
und voilá...wirkts gleich viel harmonischer.
 
 
Dazu kam mitten im Raum eine Zwischenwand
 
 
aus Holzständerwerk.
 
 
Dafür habe ich mich extra bei meiner lieben Antje im Lillys Living
 (Light Petrol) und im "waldstrumpfuntypischen" Farbton (Warm Latte)
 
 
Flux in der Garage direkt über die ungehobelten Bretter gerollt.
Ein Anstrich genügt total und passt perfekt zum Industrielook.
 
 
Nur noch kurz mit der Schleifmaschine drüber
und auf jeden Fall versiegeln
 mit meinem Lieblingsprodukt, dem Vintage Wax....kennt ihr ja schon.


Die Verkabelungen verlaufen innerhalb der Wand und
 diesen Rohrleitungen an der Decke.
 
 
Daran kann er auch seine Hängelampe platzieren....
 
 
Überall dort, wo er gerade Licht braucht.

 
Der Schreibtisch steht hier auf dieser Seite etwas separat und
so ist der Raum in verschiedenen Bereiche aufgeteilt. 
Der alte Holzstuhl bekam ebenfalls einen Anstrich in Light Petrol.
 
 
Aber der eigentliche Grund, für diesen Raumteiler,
verbirgt sich auf der Rückseite.
 
 
Der Junior benutzt seinen Fernseher als PC-Bildschirm,
um bequem liegend zu zocken und dabei seine
 Rücken/Halspartie zu schonen.
 
Hatten wir ja schon bei Nils im Zimmer
und Mama-Waldstrumpf kennt nur zu gut die Beschwerden...grumpf.
Hier werden Bildschirme & Co. nur mit unterstütztem Kopf betätigt.
 
 
Für die Spielekonsole habe ich zusätzlich noch eine hübsche
 Halterung aus einer Pflanzkiste gebaut.
 
 
Die kann bei Bedarf vorne geöffnet werden.
 
 
Und seine alten Gegenstände passen jetzt ebenfalls...
 
 
...perfekt zum Look des Zimmers.
 
 
Und wer sich gefragt hat, was das wohl für eine Schnur
 hinter dem Bett ist?
 
 
Nein, das ist keine "Mama bring mal Klingel"...grins,
sondern der Lichtschalter.
 
 
An der Tür ist das Gegenstück dazu.
 
 
Diesen knipsen/drehen wir jetzt aus

 
und überlassen dem glücklichen Besitzer wieder sein neues Reich.

Nun kennt ihr auch den Grund, warum jetzt eine Couch auf unserer Terrasse steht, die hat einfach nicht mehr ins Zimmer gepasst.

Es grüßt euch ein müder, aber zufriedener